Neuste Geschichten

Lotse hilft bei Digitalisierung der Hafenstraße – Themenwoche zeigt Bedarf auf

Lotse hilft bei Digitalisierung der Hafenstraße – Themenwoche zeigt Bedarf auf

Die Themenwoche „Digitalisierung“ ist eine von drei Themenwochen, die seit Oktober 2019 monatlich von der wunderwerft mit Kooperationspartnern durchgeführt wurden, wie unsere Webseite zeigt. Vom 2. bis 5.12. begleitete uns Frank-Michael Arzenheimer, Bremerhavener „Digital-Lotse“. Seine Aufgabe ist es, besonders kleinen Unternehmen die Möglichkeiten zur Nutzung…

Themenwoche wird begleitet von Digital-Lotse

Themenwoche wird begleitet von Digital-Lotse

Die dritte und letzte Themenwoche 2019 dreht sich um Digitalisierung. Digital-Lotse Frank-Michael Arzenheimer stärkt die digitale Kompetenz der Gewerbetreibenden. Er kommt von der Erlebnis Bremerhaven GmbH und lotst Neugierige durch das Meer von Webwerkzeugen. Sein Angebot richtet sich insbesondere an kleinere inhabergeführte Unternehmen in den…

Energielotsen von energiekonsens decken CO2-Einsparpotenziale auf

Energielotsen von energiekonsens decken CO2-Einsparpotenziale auf

Kostenlose Energie-Checks in der Hafenstraße in Bremerhaven: Themenwoche der wunderwerft ein voller Erfolg

Energiesparen als Kleinstbetrieb? Dass sich das so richtig lohnen kann, haben die Energielotsen der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens kürzlich in der Hafenstraße in Bremerhaven bewiesen. Das Team von speziell ausgebildeten Studentinnen und Studenten nahm im Zuge des neu entwickelten Beratungsangebots „energievisite:kleinstbetriebe“ Energiefresser in kleinen Unternehmen unter die Lupe und gab praktische Tipps für mehr Energieeffizienz im Betriebsalltag. Die Beratungen fanden im Rahmen der Themenwoche statt, die das Kooperationsnetzwerk wunderwerft für Gewerbetreibende in der Hafenstraße anbietet.

Das kostenlose Angebot „energievisite:kleinstbetriebe“ richtet sich an die Branchen Einzelhandel, Gastronomie und Handwerk, aber auch an Büros und Praxen. „Die Beratung soll kleinen Betrieben dabei helfen, Energiekosten einzusparen und gleichzeitig etwas Gutes fürs Klima zu tun“, so Hanna Derksen, Projektmanagerin bei energiekonsens. „Die Hafenstraße hat sich aufgrund der hohen Dichte an Kleingewerbe hervorragend für den Auftakt dieses neuen Beratungsformats angeboten. Durch die Kooperation mit der wunderwerft haben wir zudem einen engagierten Partner gefunden, der die Gewerbetreibenden und den Stadtteil sehr gut kennt.“

Bei den Unternehmen der Hafenstraße zeichnete sich schnell Beratungsbedarf ab: Insgesamt acht Kleinstbetriebe ließen in der Woche vom 11. bis 16. November ihren Laden auf Herz und Nieren prüfen. Wiederkehrende Themen waren unter anderem Beleuchtung und Heizung, aber auch Kühlung oder Lüftung in den besuchten Läden. Aufgabe der Energielotsen war es dabei, mögliche Schwachstellen in Technik oder Nutzerverhalten aufzudecken und leicht umsetzbare Handlungsempfehlungen zu geben. Das fand Anklang: „Die Ergebnisse der Beratung erwarten wir mit Spannung. Die Lotsen haben alles aufgenommen. Bei einigen Geräten, wie etwa der Heizung, ist uns derzeit nicht klar, wie effizient sie sind, daher sind wir froh und dankbar über diese Möglichkeit“, bestätigt Mohammed Emen von dem Schnellrestaurant Hamburger Farm. Viele Gewerbetreibende versicherten, sie wüssten oft gar nicht genau, wo die ganze Energie verbraucht würde, die auf den Nebenkostenabrechnungen stünde.

Dass man schon durch kleine Veränderungen seine Energiekosten deutlich senken könne, war für die meisten Unternehmen als Mieter eine gute Nachricht. Deutlich wurde, dass sowohl in der Hafenstraße als auch bei Kleinstbetrieben generell nicht nur großes Einsparpotenzial vorhanden ist, sondern auch der Wunsch nach Beratung, die speziell auf die Bedürfnisse der Gewerbetreibende eingeht. Nach Auswertung des ersten Beratungslaufs in der Hafenstraße wird die Kurz-Beratung inhaltlich und strukturell angepasst, sodass sie ab 2020 allen interessierten Kleinstbetrieben im Land Bremen kostenlos zur Verfügung steht.

   

Bildunterschrift: Ob Beleuchtung, Kühlung oder Heizung – alles, was Energie verbraucht, wird von den Energielotsen unter die Lupe genommen. Fotos: Felix Liebig (wunderwerft)

Kontakt energiekonsens:
Hanna Derksen
Projektmanagerin
Telefon: 0421/37 66 71-79
Telefax: 0421/37 66 71-9
derksen@energiekonsens.de

Über das Projekt
Die energievisite:kleinstbetriebe ist Teil der Projektes „Bremer Unternehmen sparen CO2“. Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), Investition in Bremens Zukunft. Projektträger ist energiekonsens, die gemeinnützige Klimaschutzagentur für Bremen und Bremerhaven.
Weitere Informationen unter: www.energiekonsens.de/energievisite-kleinstbetriebe

energiekonsens
energiekonsens
ist die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das Land Bremen. Unser Ziel ist es, den Energieeinsatz so effizient und klimafreundlich wie möglich zu gestalten. Unsere Angebote richten sich an Unternehmen, Bauschaffende, Institutionen sowie Privathaushalte. energiekonsens initiiert und fördert Projekte zur Energieeffizienz, organisiert Informationskampagnen, knüpft Netzwerke und vermittelt Wissen an Fachleute und Verbraucher. Als gemeinnützige GmbH sind wir ein neutraler und unabhängiger Mittler und Impulsgeber. Weitere Informationen unter www.energiekonsens.de